Wo wird der Antrag gestellt? - Der Antrag wird beim BAföG-Amt am jeweiligen Hochschulort gestellt. Studierende im Zuständigkeitsbereich des Studierendenwerks Bielefeld senden ihren Antrag bitte an das

Studierendenwerk Bielefeld
Amt für Ausbildungsförderung
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld


Wann muss der Antrag eingereicht werden? - Möglichst bald nach der Immatrikulation! Ausbildungsförderung wird nicht rückwirkend, sondern frühestens vom Tage der Antragstellung an gezahlt. Der erste Antrag kann formlos gestellt werden, möglichst aber auf dem Formblatt 1.

Was gehört zu einem vollständigen BAföG-Antrag?
Antrag auf Ausbildungsförderung (Formblatt 1),
Dokumentation des schulischen und beruflichen Werdegangs (nur beim Erstantrag, Anlage 1 zu Formblatt 1),
Studienbescheinigung nach § 9 BAföG der entsprechenden Ausbildungsstätte,
Einkommenserklärung der Eltern und des Ehegatten (Formblatt 3).
Für jeden Einkommensbezieher ist eine Einkommenserklärung erforderlich.
Für die Berechnung der Ausbildungsförderung sind grundsätzlich die Einkünfte des Ehegatten und der Eltern im vorletzten Kalenderjahr vor  Beginn des Bewilligungszeitraumes relevant. Renten, steuerfreie Einnahmen wie z.B. Arbeitslosengeld, Krankengeld usw. sind separat zu belegen. Des Weiteren sind Nachweis über eine Krankenversicherung (wenn Sie selbst versichert sind) und Mietbescheinigungen (wenn Sie nicht bei den Eltern wohnen) erforderlich und können geltend gemacht werden.

Wo gibt es Antragsformulare?
beim Studierendenwerk Bielefeld (Universitäts-Hauptgebäude, C2 - 200). Bitte beachten Sie, dass ein  Versand der Antragsvordrucke nur nach Zusendung eines frankierten (1,45 Euro) Rückumschlags möglich ist. Direkt-download vom Server: http://www.bafoeg.bmbf.de

BAföG-Antrag online:
  Einzelheiten finden Sie hier