Ist "regional" das neue "Bio"?

Jedenfalls ist bei regionalen Waren leichter Transparenz über die Produktionsmethoden zu erhalten. Kürzere Lieferwege sind schonender und sparen Energie.  In mehreren Warengruppen kaufen wir deshalb große Anteile aus regionaler Produktion. Dazu gehören frische Kartoffeln, Mineralwasser und Bäckereiprodukte.

Dafür haben wir sogar die Auszeichnung als "Pionierkantine" des Jahres 2016  vom NRW-Umweltministerium erhalten!

Konsequent regionaler Einkauf würde jedoch auch mit der Beschränkung auf saisonale Angebote einhergehen. Verzicht auf Tomaten und Gurken während 8 Monaten im Jahr? Im Winter nur Kohl- und Wurzelgemüse? Unvorstellbar! Aber: Erdbeeren und Spargel braucht man nur während der hiesigen Saison.

Wir wollen im Einverständnis mit unseren Gästen den Schwerpunkt Regionalität möglichst noch ausbauen.