28.07.2017 | 11:18

Mensa-UNICEF-Woche erbrachte 2473 €

UNICEF-Gruppe dankt herzlich

Nach der erfolgreichen UNICEF-Mensa-Aktion unter dem Motto "Kochen für Freunde" konnte jetzt die Geschäftsführerin des Studierendenwerks Sigrid Schreiber den Spendenscheck überreichen. 2473mal ging eins der drei besonderen Gerichte über den Aktionstresen in der Mensa und jedesmal enthielt der Kaufpreis einen Euro für UNICEF. "So eine Aktion ist bundesweit einzigartig" freut sich Monika Behnke von der Hochschul-UNICEF-Gruppe. Sie hatte bereits für die erste Aktionswoche im vergangenen Jahr den Kontakt zum Studierendenwerk hergestellt und die Aktion mit organisiert.

Wolfgang Seidensticker, Leiter der UNICEF-Arbeitsgruppe Bielefeld ist ebenfalls hoch erfreut. "Es gibt im nahen Osten mehrere Regionen, in denen Hilfe für Kinder in der aktuellen Kriegssituation dringend notwendig ist, " erläutert er. Besonders dramatisch ist die Situation in der irakischen Stadt Mossul - wie in allen Kriegssituationen leiden Kinder besonders. "UNICEF hilft Kindern in Mossul und in anderen Landesteilen des Irak unter anderem bei der Familienzusammenführung, durch rechtlichen Beistand für Minderjährige, die von Sicherheitskräften festgenommen wurden, und durch psychosoziale Angebote. In den Flüchtlingsunterkünften unterstützt UNICEF Kinder und Familien zum Beispiel mit Wasser, Lebensmitteln und Hygieneartikeln. Darüber hinaus setzt UNICEF beschädigte Schulen instand und richtet Notschulen ein," informiert auch die UNICEF-Zentrale auf ihrer Internetseite (https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/presse/2017/irak-besorgt-um-kinder-in-mossul/144224).

Die UNICEF-Mitglieder wünschen sich, dass dies nicht die letzte Mensa-Aktionswoche war. Auch das Studierendenwerk freut sich, mit leckeren orientalischen Speisen beim Spendensammeln helfen zu können.

« Zurück zu: Studierendenwerk Bielefeld