01.08.2018 | 16:29

Neuer CHE-Studienkredit-Test 2018

Darlehenskasse der Studierendenwerke erneut in der Spitzengruppe

Die beste Form der Studienfinanzierung ist nach wie vor das BAföG. Viele Studierende wissen jedoch nicht, dass sie eine BAföG-Förderung erhalten könnten. Einen Antrag zu stellen lohnt sich, auch wenn nicht der höchste Förderungssatz erreicht wird. Neben dem BAföG gibt es aber auch andere Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Wenn die Förderung nicht ausreicht oder kein BAföG gewährt wird, kann bei kurzfristigem Finanzbedarf im Einzelfall auch ein Studienkredit sinnvoll sein.   Eine aktuelle Einschätzung der Marktlage gibt der CHE-Studienkredit-Test. Er stellt die verschiedenen Studienkredit- und Bildungsfondsangebote gegenüber, bewertet sie und dient damit interessierten Studierenden als Entscheidungshilfe.
Im aktuellen CHE-Studienkredit-Test 2018 ist die Darlehenskasse der Studierendenwerke e. V. (Daka) erneut mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet worden. Besonders in den Bereichen Kosten, Kapazität, Risikobegrenzung und Flexibilität hat das Daka-Darlehen sehr gut abgeschnitten. Die Studiendarlehen der Daka stehen Studierenden an staatlichen Hochschulen in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung und sind zinsfrei. Lediglich Verwaltungskosten in Höhe von fünf Prozent des Darlehensbetrages werden berechnet. Als Sicherheit ist die Bürgschaft eines Dritten, etwa der Eltern, erforderlich. Die Daka fördert den gesamten Verlauf des Studiums, da kurz oder mittelfristiger Finanzierungsbedarf in allen Phasen des Studiums entstehen kann. Die maximale Darlehenshöhe beträgt 12.000 Euro. Die maximale monatliche Auszahlung liegt bei 1.000 Euro.  
„Unsere Daka-Darlehen haben unschlagbar günstige Konditionen und sehr faire Rückzahlungsbedingungen. Dadurch können Studierende, die zur Sicherung ihres Lebensunterhalts auf eine Finanzhilfe angewiesen sind, sich ganz dem Studium widmen und es erfolgreich abschließen - getreu unserem Motto ‚Damit Studieren gelingt‘“, so Detlef Rujanski, stellvertretender Daka-Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer des Studierendenwerks Siegen.
Über ihre zwölf Mitgliedsstudierendenwerke in Nordrhein-Westfalen hat die Daka in 2017 zinslose Darlehen in Höhe von rund 5,5 Millionen Euro an insgesamt 862 Studierende vergeben. Durchschnittlich wurden pro Studierendem/r 6.349 Euro Darlehen vergeben. Das Studierendenwerk Bielefeld hat im Jahr 2017 55 Studiendarlehen mit einer Gesamtsumme von 416.760,00 € vergeben. Die Daka ist nach den zwei großen staatlichen Studienkreditangeboten, dem KfW-Studienkredit und dem Bildungskredit, bundesweit der drittgrößte Anbieter von Studienkrediten nach Vertragsabschlüssen in 2017.    
Weitere Informationen unter: www.che.de/downloads/CHE_AP_210_Studienkredit_Test_2018.pdf http://daka.akafoe.de/ http://daka.akafoe.de/IMG/pdf/Geschaftsbericht_2017_Web.pdf  

« Zurück zu: Studierendenwerk Bielefeld