02.07.2019 | 15:00

Studierendenwerk Bielefeld: Geschäftsführerwechsel

Seit dem 1. Juli ist Dr. Jens Schröder neuer Geschäftsführer des Studierendenwerks Bielefeld. Vorgängerin Sigrid Schreiber verabschiedete sich nach 35 Jahren im Studierendenwerk aus dem aktiven Berufsleben.


Mit Dr. Jens Schröder wird das Studierendenwerk Bielefeld ab sofort von einem neuen Geschäftsführer geleitet. Bereits im letzten Oktober hat ihn das Ministerium für Kultur und Wissenschaft auf Vorschlag des Verwaltungsrats des Studierendenwerks hierzu bestellt. Der 53-Jährige war zuletzt als Kanzler der Hochschule Reutlingen tätig und leitete von 2004 bis 2016 bereits das Studierendenwerk Mannheim. Nicht zuletzt deshalb freut er sich nun besonders über die neue, alte Aufgabe.

Seine Vorgängerin Sigrid Schreiber war auf den Tag genau 35 Jahre für das Studierendenwerk tätig. Begonnen als Abteilungsleiterin im Bereich „Allgemeine Verwaltung“, war sie seit 25 Jahren als stellvertretende Geschäftsführerin maßgeblich an der Entwicklung des Studierendenwerks beteiligt. Als Kaufmännische Leiterin und Personalverantwortliche hat sie zahlreiche Projekte geleitet und die Unternehmenskultur nachhaltig geprägt.

Die vergangenen viereinhalb Jahre war sie als kommissarische Geschäftsführerin tätig. Ein wesentlicher Schwerpunkt lag dabei auf der Schaffung zusätzlicher Wohnplätze für Studierende. „Die finanziellen Rahmenbedingungen unserer Arbeit sind in den letzten Jahren nicht einfacher geworden. Das Unternehmen ist aber gut aufgestellt und ich freue mich, dass mit Jens Schröder ein erfahrener und kompetenter Fachmann gewonnen werden konnte.“ Jetzt kann sie sich auf einen neuen Lebensabschnitt freuen.

Dr. Jens Schröder stammt aus dem südlichen Westfalen und freut sich, wieder in die Region zurückzukommen. Er hat mit seiner Familie bereits seinen Wohnsitz in Bielefeld genommen, und blickt gespannt auf die kommenden Herausforderungen: „Den Weg, den das Studierendenwerk Bielefeld die vergangenen Jahre eingeschlagen hat, war und ist ein guter. Es wurde viel investiert und es herrscht ein hoher Standard, den ich vorhabe, zu erhalten.“

« Zurück zu: Studierendenwerk Bielefeld