30.06.2020 | 09:31

Überbrückungshilfe: Ihr Kontakt für Nachfragen

Seit Montag können die Anträge auf Überbrückungshilfe bearbeitet werden. Wir bitten, von Nachfragen zum Stand abzusehen. Für Fragen rund um Neuanträge oder nachzureichende Unterlagen gibt es eine Hotline.


Mit der Freischaltung des Bearbeitungsportals sitzt das Team des Studierendenwerks Bielefeld seit Montag mit Hochdruck an der Bearbeitung der eingegangenen Anträge.

Um diesen Prozess nicht zu verhindern bitten wir, von Nachfragen bezüglich des Bearbeitungsstandes per Telefon oder E-Mail abzusehen. Vielen Dank!


Allgemeine Fragen, Fragen zum Erstantrag

Die häufigsten Fragen und Antworten zur Überbrückungshilfe finden Sie hier.

Für allgemeine Fragen rund um die Beantragung steht Ihnen folgende Hotline zur Verfügung: Telefon: 0800 26 23 003, oder die E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende(at)bmbf.bund.de

Sie haben eine E-Mail erhalten mit der Bitte, Unterlagen nachzureichen?

Wenn Sie eine konkrete Aufforderung erhalten haben, Unterlagen nachzureichen, und dazu Fragen haben, nutzen Sie bitte die Hotline des Studierendenwerks Bielefeld, Telefon: 0521 106 88888 oder schreiben Sie eine E-Mail an: ueberbrueckungshilfe-studierende(at)stwbi.de

« Zurück zu: News